SG Shop

Nach der bitteren Auswärtsniederlage gegen den TV Malsch 3 ging es für die Reservemannschaft der SG Graben-Neudorf gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim 2 um Wiedergutmachung und darum den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren. In der Kabinenansprache vor Spielanpfiff appellierte Trainer Stefan Köhler daran, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen und Tempohandball aus einer kompakten Abwehr heraus zu spielen. Das Team nahm sich diese Marschroute zu herzen, lies sich vom Tempo der Gäste nicht anstecken und konnte bereits nach 20min auf 13:6 davonziehen. Einige ungenutzte Chancen und Unachtsamkeiten in der eigenen Abwehr verhinderten eine höhere Führung, wodurch der Pausenstand 18:12 betrug. In der Halbzeitpause war sich das Team einig, dass die ersten 10 min nach Wiederanpfiff entscheiden für den Ausgang der Partei sind. Die Mannschaft spielte konzentriert weiter, konnte die erspielten Chancen besser nutzen und so den Vorsprung Tor um Tor ausbauen. Am Ende stand ein Spielstand von 37:24 zu Gunsten der SG Graben-Neudorf 2 auf der Anzeigetafel. Somit fand man wieder zurück in die Erfolgsspur und geht gestärkt in die beiden letzten Partien vor Jahresende gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim 3 und die noch verlustpunktfreien Rhein-Neckar Löwen 3.

Für die SG spielten:
Matthias Werner (Tor), Henrik Westphal (Tor), Simon Waterstraat, Alexander Herlan, Tobias Ertel, Matthias Reck, Georg Hutter, Marcel Seith, Julian Herzog, Michael Gärtner, David Jäger, Martin Kirchgäßner, Stefan Nagel, Alexander Gildhorn

Für die Tore sorgten: Alexander Herlan 5/3 Tobias Ertel 3 Matthias Reck 3 Georg Hutter 4 Marcel Seith 5 Julian Herzog 3 David Jäger 4 Martin Kirchgäßner 2 Stefan Nagel 4 Alexander Gildhorn 4

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top