Bittere Niederlage trotz Aufholjagd im zweiten Durchgang

Die zweite Herrenmannschaft aus Graben-Neudorf hat am Sonntagabend einen bitteren Punktverlust in Forst einfahren müssen. Trotz kämpferischer Leistung in Halbzeit zwei gelang es dem Team nicht ihrem Trainer Mario Sturz 2 Punkte als Geburtstagspräsent zu überreichen. Die jeweils besten Werfer waren Marius Lackus aus Forst mit 10/3 und auf Gästeseite Jan Brunner mit 6/5 Treffern.

Der Beginn der Partie gestaltete sich auf beiden Seiten sehr ausgeglichen, sodass es keiner Mannschaft gelang eine größere Führung herauszuspielen. So war bis zur 14. Minute stets ein neutraler Spielstand auf der Anzeigetafel zu sehen. Was nun auf Gästeseite folgte, war für alle Beteiligten unverständlich. Gingen die Graben-Neudorfer noch mit 6:7 (16.Min) in Front, verloren sie im Anschluss bis zur Halbzeitsirene völlig den Faden. Über 10:7 (19.) und 12:8 (25.) nahmen die Hausherren die Zügel in die Hand und bauten ihre Führung immer weiter aus. Die Gäste zeigten in dieser Phase des Spiels nicht ihre Stärke und vergaben durch hektische Spielweise abermals leichtfertig ihren Ballbesitz. Ferner ermöglichte mangelndes Rückzugsverhalten der Heimmannschaft dutzende Kontertore. So ging nach 30 Minuten Forst verdient mit einem 14:8-Vorsprung in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache appellierte das Trainergespann Sturz/Wilhelm an den eigenen Siegeswillen und forderte die Mannschaft auf, im zweiten Durchgang noch einmal alles zu geben, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen.

Fortan konnte man in den Abwehrreihen der SG wieder die gewohnte Kompaktheit wiederfinden, die im Laufe der ersten Halbzeit verschwand. Die Gäste kämpften sich in der folgenden Phase stark zurück in die Partie und bauten den Rückstand kontinuierlich ab. Vor allem Marcel Seith konnte mit seinen beiden Treffern zum 17:14 (43.) und 18:16 (52.) noch einmal für Hoffnung sorgen. Ebenfalls wusste mit einigen Paraden im Tor Matthias Werner sich zu präsentieren und half so dem Team den Rückstand minimal zu halten. Am Ende konnte jedoch die kämpferisch starke Leistung der Gäste aus Graben-Neudorf  nicht in einen Punktegewinn umgemünzt werden, sodass man sich bitter mit 19:21 geschlagen geben musste.

Es spielten:

Werner, Westphal, Lipfert (Tor); Zimmermann, Fürniß (1), S. Wilhelm (2), Nagel, Seith (5), Bärmann (1), Ertel (1), Reck (1), Brunner (6/5), Kirchgäßner (2), Gildhorn