SG Shop

Spielberichte Herren 2

Zwei komplett verschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer am gestrigen Sonntag im ersten Rundenspiel der zweiten Mannschaft der SG Graben-Neudorf.

Zum Debüt des neuen Co-Trainers Stefan Köhler empfing man in der Adolf-Kussmaul-Halle die SG Sulzfeld/Bretten 2.

Schon zu Beginn des Spieles war zu erkennen, dass mit der SG Sulzfeld/Bretten 2 keine Laufkundschaft zu erwarten ist. Die Gäste kamen deutlich besser ins Spiel und konnten sich in der 13. Minute erstmal mit 3 Tore auf 3:6 absetzen.

Nur einer klug gewählten Auszeit in der 27. Min (9:12) war es zu verdanken, dass das Heimteam bis zum Halbzeitpfiff bis auf ein Tor herankam und so in Halbzeit 2 noch alles offen war (11:12).

Die Zuschauer sahen ein sehr hart geführtes Spiel, auch gezeichnet durch die rote Karte für die Gäste beim Unterbinden eines Tempogegenstoßes. Immer wieder kam es zu unfairen Aktionen, die leider teilweise nicht konsequent mit den nötigen Strafzeiten bestraft wurden. Zu vermissen war zudem die Ausbeute bei den Siebenmetern, so führten lediglich 4 von 9 Strafwürfen zum Torerfolg.

In Halbzeit 2 wollte man vieles besser machen und nicht weiter die nötige Konsequenz im Abschluss vermissen lassen. Doch auch die Gäste blieben dran, so konnte die SG Graben-Neudorf 2 erst in der 40. Min in Führung gehen, die jedoch bis zum Abpfiff immer weiter ausgebaut werden konnte.

Am Ende gewann man auch in der Höhe verdient mit 27:20 gegen einen starken Gegner aus Sulzfeld/Bretten.

Dem verletzten Gegenspieler, der 5 min vor Spielende mit einer Platzwunde das Spielfeld verlassen musste, wünscht das Team der SG Graben-Neudorf 2 auf diesem Wege gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Es spielten: Matthias Werner (Tor), Jonas Lipfert (Tor), Marcel Seith 8/2, Tobias Ertel 3/1, Matthias Reck 3, Stefan Nagel 3, Georg Hutter 2, Julian Herzog 2, David Jäger 2, Pascal Wiessner 2/1, Michael Gärtner 1, Simon Waterstraat  1, Alexander Herlan

Auswärtssieg beim Kreismeister

Am vergangenen Sonntag ging es für die zweite Garde der SG Graben-Neudorf zum Kreisligaderby nach Hambrücken.
Die SG Hambrücken-Weiher, die bereits vor Spielbeginn durch die Niederlage des TV Forst 2 als Kreismeister und damit als Aufsteiger in die Bezirksliga feststand, sollte auch im Rückspiel geschlagen werden.
Von Beginn an entwickelte sich ein enges und sehr hart geführtes Spiel, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit konnte Jan Brunner durch einen verwandelten Siebenmeter erstmals eine Zwei-Tore-Führung (14:16) für die Gäste herausspielen.
In der Halbzeit appellierte Coach Jan Wilhelm daran, jetzt nicht nachzulassen und sich für den harten Kampf der ersten Halbzeit zu belohnen.
In Halbzeit zwei zeichnete sich das gleiche Bild ab wie in den ersten 30 Minuten. Das Spiel war hart umkämpft, immer wieder wechselte die Führung zwischen den beiden Mannschaften.
Gerade die Schlussphase, in der die SG in den letzten Spielen immer wieder Probleme hatte, konnte dieses Mal gewonnen werden. So konnte eine 28:27 Führung des Heimteams nochmals gedreht werden und man gewann am Ende verdient mit 28:29.
Wir bedanken uns bei den vielen mitgereisten Fans, die eine Bombenstimmung machten und uns lautstark unterstützten.
Am kommenden Wochenende geht es gegen die SG Odenheim/Unteröwisheim II um den 2. Platz.
Anpfiff ist am 31.03.2019 um 15:00 Uhr in der Erich-Kästner Halle Neudorf.

Es spielten:Jonas Lipfert (Tor) Matthias Werner (Tor) Jan Brunner (8/7) Marcel Seith (6) Fabian Fürniß (5) Stefan Nagel (3) Alexander Herlan (2) Julian Herzog (2) Tobias Ertel (2) Martin Kirchgäßner (1) Samuel Wilhelm Matthias Reck Julian Zieger Yazan Al-Jarf

Am Dienstag den, 05.02.2019 reiste man mit einer gut besetzten Mannschaft zum Tabellensechsten nach Büchenau, um auch dort den nächsten Sieg einzufahren und sich an die Tabellenspitze zu setzen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und inkonsequenter Chancenverwertung, konnte man schließlich in der fünfzehnten Spielminute das erste mal in Führung gehen. Ab diesem Zeitpunkt gestaltete sich das Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe. Durch eine klasse Abwehrleistung und einen starken Jonas Lipfert zwischen den Pfosten, konnte die SG sich zwischenzeitlich eine Vier-Tore- Führung erarbeiten. Vor der Halbzeitsirene gelang der Führungsausbau allerdings nicht mehr und somit begaben sich beide Mannschaften mit einem Spielstand von 12:15 in die Kabinen.
Während der Pause appellierte Trainer Mario Sturz, an die Leistung der letzten zehn Minuten anzuknüpfen und den Deckel frühzeitig drauf zu machen.
Statt dieser Ansprache folge zu leisten, agierte man mit der gleichen Unachtsamkeit wie zu Beginn der Partie und verschenkte die hart erarbeitete Führung leichtfertig. Dies ließen die Gastgeber nicht ungeachtet und glichen das Spiel in der siebenundvierzigsten Minute wieder aus. Aus einer Führung wurde ein bitteres Kopf an Kopf Rennen, wobei die absolute Nervenstärke der Mannschaft gefordert wurde. In dieser Phase konnte man sich abermals auf unseren SG-Keeper verlassen, der die Fehler der Abwehr wachsam ausglich.
Mit einem Tor in Führung und Ballbesitz, ging es schließlich in die letzten 30 Sekunden der Partie, wobei man sich allerdings einen technischen Fehler erlaubte und obendrein eine Disqualifikation, wegen Verhinderung der Ausführung eines formellen Wurfes, einhandelte. Den folgerichtigen Siebenmeter konnte dann allerdings Jonas Lipfert erfolgreich entschärfen und sicherte der SG somit den Sieg.

Es spielten:

Julian Zieger (1), Martin Kirchgäßner, Samuel Wilhelm (2), Leon Bärmann (4), Marcel Seit (6/2), Robin Blank (6), Jonas Lipfert, Fabian Fürniß (1), Stefan Nagel (1), Tobias Ertel (2), Matthias Reck, Nico Bärmann (2), Jan Brunner (5/1)

Im Rückspiel gegen den TV Forst II wollte die zweite Garde der SG Graben-Neudorf die bittere Hinspielpleite (21:19) wettmachen und den Anschluss an die SG Hambrücken-Weiher II nicht verlieren.
Doch startet man ziemlich zerfahren in die Partie, die Gäste die mit nur sieben Feldspieler anreisen konnten, wurden schlicht unterschätzt. Es konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, die Abwehr der SG stand nicht sicher genug. Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und konnten sich bis zur 20. Min mit 2 Toren auf 12:14 absetzen. Der SG wurde klar, dass das heute nicht der erwartete Spaziergang wird und man mehr investieren musste, wenn man das Spielfeld am Ende als Sieger verlassen wollte. Es folgte ein 10:3 Lauf der SG und man ging mit 22:17 in die Pause. In der Halbzeitpause sprach das Trainerduo Sturz/Wilhelm das entscheidende Manko der ersten Halbzeit an: Die nachlässige Abwehrarbeit.
Durch eine verbesserte Abwehr und, wie bereits zum Ende der ersten Halbzeit, konsequente Konter konnte sich die SG immer weiter absetzen. Die fehlenden Wechselmöglichkeiten der Gäste wurden immer ersichtlicher. Am Ende entschied die SG Graben-Neudorf II das Torfestival durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und besserer Abwehrarbeit in Halbzeit zwei auch in dieser Höhe verdient mit 44:33 (22:17) für sich.
Bereits am kommenden Dienstag, dem 05.02.2019, geht es für die SG zum Nachholspiel gegen Büchenau II.

Es spielten:Jonas Lipfert (Tor), Matthias Werner (Tor), Jan Brunner 11/6, Marcel Seith 6, Stefan Nagel 6, Fabian Fürniß 4, Julian Zieger 4, Tobias Ertel 4, Martin Kirchgäßner 3, Julian Herzog 2, Samuel Wilhelm 2, Robin Blank 1, Yazan Al-Jarf 1, Matthias Reck

Am vergangenen Sonntag absolvierte die zweite Herrenmannschaft der SG Graben-Neudorf ihr erstes Spiel nach der Winterpause, gegen die SG Sulzfeld/Bretten 2. Dort zeigte die SG zu Beginn der Partie eine sehr konzentrierte und souveräne Leistung, so dass man sich schon nach den ersten zehn Minuten mit 2:9 absetzen konnte. Dies lag hauptsächlich am schnellen Umschaltspiel und der guten Chancenverwertung der Mannschaft. Doch ab Mitte der ersten Hälfte wurde man sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr unkonzentriert. Dadurch entstanden Leichtsinnsfehler, von denen der Gastgeber profitierte und zur SG aufschließen konnte. So ging man in der Halbzeit mit einem Spielstand von 10:15 in die Kabine.
In der Halbzeitpause analysierte der Trainer zusammen mit der Mannschaft die Fehler der ersten Hälfte und forderte, wieder an die Leistung der ersten Viertelstunde anzuknüpfen.         
Was der Mannschaft in den folgenden fünf Minuten auch gelang, so dass es bald 11:18 stand. Dieses Tempo konnte man jedoch nicht beibehalten und so holten die Gastgeber erneut auf. Durch eine weitere Leistungssteigerung konnte sich die Mannschaft bis 10 Minuten vor Schluss allerdings wieder einen Vorsprung von 8 Toren aufbauen. Trotz erneuten Unkonzentriertheiten seitens der SG endete das Spiel mit dem verdienten Sieg und einem Spielstand von 23:28.

Es spielten:
Matthias Werner (Tor) Jonas Lipfert (Tor), Michael Gärtner 1, Samuel Wilhelm, Leon Bärmann 4, Nico Bärmann 5, Alexander Herlan 2, Stefan Nagel, Jan Brunner 11/1, Martin Kirchgäßner 4/1, Matthias Reck

Seite 1 von 6

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top