SG Shop

Spielberichte Damen

Am Sonntag den 07.04.2019 traf unsere Damenmannschaft auf den Tabellen letzten SG Odenheim/ Unteröwisheim. Hoch motiviert, die Gegner wie beim letzten Mal aus der Halle zu schießen, gingen die Damen in das Spiel. Bereits nach 4 Minuten war der Spielstand 4:0. Durch fehlende Abstimmungen in der Abwehr, schafften die Gegner es jedoch ein paar Tore zu erzielen. So ging man in die Halbzeit mit einem 17:4.
Die Damen gingen auch motiviert in die zweite Halbzeit und wollten noch mehr Tore schießen. Durch technische Fehler, Fehlpässe und Fehlwürfe schaffte man dies jedoch nicht und konnte in der zweiten Halbzeit nur noch 12 Tore erzielen. Die Abwehr blieb das ganze Spiel über stark. Dank der guten Leistung der Torfrau Clara Boppré konnte Odenheim nur weitere 4 Tore erzielen. Das Endergebnis lautete 29:8.
Für die SG spielten:
Clara Boppré &Evelyn Riegel (beide Tor), Isabel Böser, Luisa Trück, Alena Frick, Lara Notheis, Leonie Gamer, Melissa Klein, Jessica Metz, Jana Heneka, Lisa Pauli, Benita Gamer, Mira Seith, Sina Melder
Für die Tore sorgten:
Isabel Böser 2/1 Luisa Trück 4 Alena Frick 4 Leonie Gamer 2 Melissa Klein 2 Jana Heneka 3 Lisa Pauli 2 Mira Seith 6 Sina Melder 4

Am Samstag waren die Damen der SG zu Gast in Mühlacker. Die erste Halbzeit begann im Angriff zunächst schleppend und bis zur 11. Minute wurde kein Tor erzielt (1:0). Durch einen schnellen Zwischenspurt schien es als seien die ersten Hemmungen im Angriff gelöst (13.Minute 1:3). Dennoch konnte man sein Potenzial im Angriff weiterhin nicht voll zeigen und die Führung trotz sehr guter Abwehrleistung nicht halten (18. Minute 3:3, 23. Minute 6:4). Gegen Ende der Halbzeit hielt aber vor allem die Torfrau der SG Graben-Neudorf, Clara Boppré, unter anderem mit zwei 7m-Paraden die Damen im Spiel. Mit einem zwischenstand von 8:6 ging es dann in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit galt es nun voller Energie aufzuspielen, sich im Angriff zu steigern und in der Abwehr weiterhin konzentriert zu bleiben. Die Abwehr kam in der 2. Halbzeit nicht mehr so ins Spiel, wie in der ersten Halbzeit. Der Angriff jedoch konnte sich wie gewollt deutlich verbessern, es wurde mutig aufgespielt und man erarbeitete sich sehr viele Abschlüsse. Dennoch fehlte oftmals Glück im Abschluss, wodurch man dauerhaft den 2 Toren Rückstand aus der Halbzeit hinterherrannte.
So konnte, trotz starker Mannschaftsleistung und vielen positiven Aktionen, das Spiel nicht gewonnen werden und man verabschiedete sich mit 18:16 aus der gegnerischen Halle.

Am vergangenen Samstag den 29.09.2018 trat die Damenmannschaft der SG ihr erstes Heimspiel der Saison in der Erich-Kästner Halle in Neudorf an. 

Zu Gast waren die Damen des HC Neuenbürg, ebenfalls Absteiger der letzten Landesligasaison.

Trotz Heimvorteil fiel unseren Damen der Einstieg ins Spiel zunächst schwer. Die Gäste fanden leichter hinein, entschieden die ersten zehn Minuten für sich und lagen mit 1-4 Toren vorne. Mit Ehrgeiz und der richtigen Einstellung konnte Graben-Neudorf zur 17. Spielminute zum 6-6 ausgleichen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Doch geschwächt durch eine Zeitstrafe, 7-Meter und ein schnelles Tor konnten sich die Gegnerinnen nochmals absetzen und man ging mit 10-14 in die Pause.

Trotz einer ermutigenden Halbzeitansprache konnte Neuenbürg direkt nach Anpfiff den Vorsprung weiter ausbauen und die sicher scheinende Führung bis hin zur 50. Spielminute beibehalten. Doch die Damen gaben weiterhin nicht auf! 

Durch eine starke Abwehr startete die SG die Aufholjagd. Sie dominierte die letzten zehn Minuten des Spieles mit einer Teamleistung die auch die Fans begeisterte und dank eines beherzten Wurfes in den letzten Sekunden von Benita Gamer sicherte sich die Damenmannschaft der SG Graben-Neudorf einen Punkt für die Runde. „Das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll“ – mit dieser Sichtweise, haben die Spielerinnen mit einem verdienten Unentschieden (20-20) gewonnen. 

Nachwuchsspielerin Sina Melder, die an diesem Samstag ihr Début in der Damenmannschaft hatte, schoss zum Einstand gleich auch ein Tor. Weitere Schützen Melissa Klein /1, Lara Notheis /1, Benita Gamer /3, Isabel Böser /4, Mira Seith /4, Jana Heneka /6.  

Das nächste Rundenspiel ist am Sonntag den 14.Oktober 2018 um 16:00 Uhr gegen die Damen vom TV Neuthard. 

 

Am 26.11.2017 konnte unsere Damenmannschaft im direkten Anschluss an ihren ersten Sieg gleich den dritten und vierten Punkt vor heimischer Kulisse der Adolf-Kussmaul-Halle holen. Zu Besuch war der Tabellennachbar, die SG Pforzheim/Eutingen 2.
Mit dem Selbstbewusstsein, das sich unsere Landesligadamen aus dem Sieg der vorherigen Woche und den darauffolgenden Trainingseinheiten zurückgeholt hatten, starteten unsere sie auch ehrgeizig in die Partie und konnten bis zum 8:7 konstant die Führung halten.
Die 23. Minute stellte einen Wendepunkt der bisher gezeigten Leistung dar, da sich bei unserer Damenmannschaft ab diesem Zeitpunkt ein technischer Fehler nach dem anderen einschlich. Durch ungenaue Pässe und unsichere Spielabläufe wurden einige Torchancen vergeben, was zu mehreren aufeinanderfolgenden Kontertoren durch die SG Pforzheim/Eutingen führte. So mussten unsere Damen trotz anfänglicher Führung mit einem 8:11 in die Kabine gehen.
Nach der Halbzeitpause startete die Heimmannschaft konsequent in die Aufholjagd. Langsam tastete man sich heran und war schließlich mit einem Spielstand von 15:15 in der 52. Minute wieder auf Augenhöhe.
Ab diesem Zeitpunkt wurde auf eine konsequente Abwehrarbeit gesetzt, sowie ein konzentrierter Angriff mit sicheren Pässen gespielt. Diese Taktik zahlte sich aus, da ab der 52. Minute kein Gegentor mehr verzeichnet werden konnte sowie im Gegenzug mit vier aufeinanderfolgenden Tore der Sieg gesichert werden konnte.
Nach den Heimsiegen spielt die Damenmannschaft am Sonntag, den 10.12.2017 auswärts gegen die TG Eggenstein, Anpfiff ist um 17 Uhr. Über die laute Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen!

Gespielt haben: C. Boppré, E. Riegel (beide Tor), A. Frick (12/1), J. Heneka (5), S. Bolognino (2), I. Böser, M. Klein, L. Götz, L. Notheis, L. Trück, L. Gamer

… und da sind die Punkte!

Am Sonntag gelang unserer Damenmannschaft der Sieg nach 60 Minuten kämpferischer Leistung gegen den HC Neuenbürg 2000 in der heimischen Adolf-Kussmaul-Halle.

Ab der ersten Spielminute lieferten sich die SG und der HC ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Die SG ging nach 13 Sekunden Spielzeit durch Umsetzung der trainierten Auftakthandlungen in Führung, kassierte in den nächsten zwei Minuten jedoch gleich zwei Gegentore. In den folgenden Minuten erkämpften sich beide Mannschaften immer wieder die Führung zurück. Beide Teams gaben alles, um die eigene Führung auszubauen, das konnte der jeweilige Gegner jedoch immer wieder unterbinden.

Mit dem gemeinsamen Ziel, die Punkte in Graben-Neudorf zu behalten, lieferten die SG-Damen in den letzten Minuten der ersten Halbzeit noch einmal ein konzentriertes Spiel ab und sicherten sich zur Halbzeit eine Führung mit zwei Toren.

In der zweiten Halbzeit verschärfte sich der Kampf um die Führung, hier gönnte man dem Gegner gar nichts mehr. Unserer heimischen Mannschaft gelang es im Verlauf der zweiten Halbzeit, die Führung auf drei Tore auszubauen, der HC kam in den letzten Spielminuten jedoch zurück und glich durch ein 7m-Tor in der 57. Minute sogar aus, Spielstand 18:18. Nach einer Auszeit gingen unsere Damen daraufhin in den letzten Angriff des Spiels. Nachdem der Spielzug, der zum entscheidenden Tor führen sollte, durch ein Foul unterbunden wurde, endete die reguläre Spielzeit. Der aus dem Foul resultierende Freiwurf für die SG stand noch offen. Nach Trainerentscheidung sollte dieser von Torschützin Alena Frick ausgeführt werden.

… und da tat sie es! Alena Frick erzielte das unfassbare Siegestor für die SG Graben-Neudorf durch einen millimetergenauen direkten Freiwurf. Geil, Alena!

Die Halle bebte unter feiernder Mannschaft, Trainern und Zuschauern!

So kann es weitergehen, Mädels!

Für die SG spielten:

Clara Boppré (Tor), Evelyn Riegel (Tor), Alena Frick (7), Isabel Böser (3/1), Luisa Götz (3), Melissa Klein (3), Jana Heneka (2), Sarah Bolognino (1), Luisa Trück, Lara Notheis, Leonie Gamer

Seite 1 von 2

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top