SG Shop

Spielberichte Damen

Am Sonntag, den 24.11.2019, bestritt die Damenmannschaft der SG Graben-Neudorf das vorletzte Spiel vor der Winterpause. In der Erich-Kästner Halle in Neudorf traf man auf die SG Niefern/Mühlacker.

Von Beginn an war klar, dass die Begegnung nicht einfach werden würde. Dies bestätigten die ersten 15 Minuten. Einige unplatzierte Würfe und wenig Aggressivität in der Abwehrarbeit sorgten für einen 3:5 Rückstand. Nach einer kurzen Auszeit des Trainers wurde dies verbessert und die Mannschaft war wieder konzentrierter auf dem Spielfeld. Schließlich konnte man den Rückstand wieder aufholen. Dies bedeutete konkret: eine 13:7 Führung zur Halbzeit.
Zufrieden konnte man jedoch mit dem Spiel bislang nicht sein, da einige technische Fehler den Gegner weiter hoffen ließen. Durch eine klare und motivierende Ansage in der Pause ging jedoch jeder positiv und mit vollem Ehrgeiz in die zweite Hälfte. 
Die  Führung ließ sich die SG Graben-Neudorf dann auch nicht mehr nehmen. 
Trotz einigen weiteren Fehler und einem etwas zu langsamen Spiel nach vorne Richtung Tor, konnte man die Partie am Ende für sich entscheiden (23:13). 
Nun heißt es: das Positive der letzten Spiele mitzunehmen, an den negativen Aspekten arbeiten und noch einmal alles zu geben im letzten Spiel, um bestenfalls ungeschlagen in die Winterpause zu gehen. 

Es spielten:
Clara Boppré & Stefanie Schmitt (beide Tor), Isabel Böser, Alena Frick, Lara Notheis, Leonie Gamer, Melissa Klein, Jessica Metz, Jana Heneka, Lisa Pauli, Benita Gamer, Sina Melder, Mira Seith

Für die Tore sorgten:Isabel Böser 6 Lisa Pauli 4 Alena Frick 3/2 Jana Heneka 3 Leonie Gamer 3 Lara Notheis 1 Melissa Klein 1 Sina Melder 1 Mira Seit 1

Am Sonntag, den 10.11.2019, trafen die Damen der SG Graben-Neudorf in der heimischen Adolf-Kußmaul-Halle auf die Mannschaft der SG Odenheim/Unteröwisheim. Trotz klarer Ansage des Trainers Wolfgang Reutner, das Tabellenschlusslicht Odenheim nicht zu unterschätzen, fand man schwer ins Spiel und konnte den Spielstand bis zu Minute 13 (5:5) nur mühsam ausgeglichen gestalten. Die Damen der SG liesen sich von diesen Startschwierigkeiten jedoch nicht unterkriegen, fanden im Verlauf der ersten Hälfte zu ihrer seit Saisonbeginn dominierenden Leistung sowohl im Abwehr- als auch Angriffsverhalten zurück und konnten die Führung zur Halbzeitpause auf 12:8 ausbauen. Aus einer doppelten Unterzahlsituation heraus entfachte man zu Beginn der 2. Halbzeit ein wahres Schützenfeuer. Durch eine starke Abwehrleistung gewannen die SG Damen sichtlich an Selbstbewusstsein für das Angriffs- und Konterverhalten, sodass der Vorsprung im weitern Spielverlauf deutlich ausgebaut werden konnte. Mit einem Endstand von 36:13 konnten die Damem der SG Graben-Neudorf das Spiel souverän für sich entscheiden.

Am Sonntag, den 03.11.2019 trat die Damenmannschaft der SG Graben-Neudorf bereits das Rückspiel gegen den Landesligist-Absteiger an. Aufgrund des deutlichen Heimsiegs erwartete man ein intensives und umkämpftes Spiel.
Jedoch starteten beide Teams holprig in die Anfangsphase, geprägt durch zahlreiche Ballverluste. Demzufolge konnte sich die SG in der 7. Minute erstmals einen Vorsprung von 3 Toren (1:4) herausspielen, dieser bis zur Halbzeit auch nicht mehr hergeben wurde (6:10).
Zur 2. Halbzeit nahm man sich vor konzentrierter und fokussierter zu spielen und vor allem Sicherheit durch eine gute Abwehrleistung zu gewinnen. Doch auch dies konnte nur teilweise umgesetzt werden, wodurch sich die Damen der HSG in einer nochmals spannenden Schlussphase in Minute 58 auf 16:18 herankämpfen konnten. Trotz des zerfahrenen Spiels konnten die 2 Punkte für die SG Damen gewonnen und die weiße Weste weiterhin gewahrt werden.
 
Für die SG spielten:
Clara Boppré (Tor), Stefanie Schmitt (Tor), Isabel Böser (1), Luisa Trück, Alena Frick (10), Lara Notheis, Leonie Gamer, Melissa Klein (1), Jana Heneka (2), Lisa Pauli, Benita Gamer, Mira Seith (1), Sina Melder (4)

Am Sonntag den 27.10.2019 trafen die Damen der SG Graben-Neudorf auf die Mannschaft des TV Gondelsheim. Mit einem holprigen Einstieg ins Spiel, sahen die ersten 15 Minuten nicht so gut für die SG Damen aus. Zwar lag man von Minute 3 an in Führung, doch die Leistung blieb zunächst unter dem Können der Mannschaft. Über eine gute Abwehr, auch in Unterzahlt, kämpfte sich die SG Graben-Neudorf aus ihrem Trott und zog bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 15:7 davon. Mit einer klaren Zielvorgabe, keine weiteren 7 Tore von den Gästen aus Gondelsheim bekommen und den Vorsprung weiter ausbauen, starteten die Damen der SG hell wach in die zweite Spielhälfte.
Bei einem Konter in der 32. Minute holten sich gleich zwei Damen des TV Gondelsheim eine Zeitstrafe. In doppelter Überzahl erspielten sich die SG Damen einen bequemen Abstand von 11 Toren zum Gegner (18:7). Über den weiteren Verlauf erhielt die SG Graben-Neudorf noch insgesamt 5 Gegentore (Zielvorgabe erfüllt) und erreichten einen Endstand von 26:12. Abschließend ist die Leistung der Torfrauen besonders erwähnenswert: von sieben gepfiffenen 7-Metern für den TV Gondelsheim konnte nur einer in ein Tor verwandeln werden (7/1).

Für die SG Graben-Neudorf spielten:
Clara Boppré, Isabel Böser (7), Luisa Trück, Alena Frick (8), Lara Notheis, Leonie Gamer (1), Melissa Klein (1), Jessica Metz, Jana Heneka (3), Stefanie Schmitt, Benita Gamer, Sina Melder (2), 18 Mira Seith (4)

Am Sonntag den, 20.10.2019 waren die Damen der SG beim Absteiger aus Pforzheim/Eutingen zu Gast. Über lange Zeit blieb das Spiel ausgeglichen. In der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzt. Jedoch gingen die Damen der SG mit einer zwei Tore Führung in die Halbzeit. Zur zweiten Hälfte wollte man an der guten Abwehrleistung festhalten und die Führung weiter ausbauen. In der 51. Minute gelang es den Damen eine 4 Tore Führung herauszuspielen. Nach einigen vergeben Chancen in den Schlussminuten, trennten sich die Mannschaften mit einem Ergebnis von 21:22 und 2 weiteren Punkten für die SG. Auf dieser Leistung heißt es nun aufzubauen, um im nächsten Spiel gegen den TV Gondelsheim möglichst wieder erfolgreich zu sein.

Seite 1 von 4

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top