SG Shop

Spielberichte Damen

Der Puls stieg, die Stimmung war angespannt und die SG Damen waren voller Vorfreude! Endlich war es wieder soweit, die Saison ging los! 

So hieß es gestern vorrangig dem neuen Trainer zu beweisen, dass sich die harte Arbeit der letzten Wochen bezahlt gemacht hat. Man konnte stark in das Spiel starten, schwächelte jedoch kurz vor der 1. HZ. Trainer Reutner machte dahingehend eine klare Ansage in der Kabine und konnte die Mannschaft erneut motivieren. Der Siegeswille war da und so gelang es durch schnelle Gegenstöße weiter in Führung zu gehen.  

Im Spiel glänzten vor allem Torfrau Clara Boppré und RR Isabel Böser durch eine 1a Konterverwertung. 

Wir bedanken uns für die sensationelle Stimmung in der Halle u.a. erzeugt durch unsere SG Herren und die zahlreichen Zuschauer!

Nachdem die Damenmannschaft der SG Graben - Neudorf die letzte Saison auf dem dritten Tabellenplatz beendet hatte, galt es an diesen Leistungen anzuknüpfen, aber auch Manches zu verbessern und weiter an den Schwächen zu arbeiten. Zahlreiche Laufeinheiten auf dem TSV Platz sowie Krafteinheiten in der Halle brachten die Mädels ordentlich ins Schwitzen. Stets im Fokus stand dabei die Verbesserung der Abwehr und des Zusammenspiels. Der Höhepunkt der Vorbereitung war das Trainingslager inmitten des heißen Augusts. Samstags eine Laufeinheit und zwei Trainingseinheiten in der Halle, danach ein Spiel gegen den MTV Karlsruhe. Sonntags traf sich die Mannschaft um 9:00 Uhr zum frühmorgendlichen Joggen, anschließend nochmals zwei Trainingseinheiten und zum Abschluß des Trainingslager noch ein Spiel gegen den TSV Rintheim.

Generell absolvierte die Mannschaft zahlreiche Freundschaftsspiele, größtenteils gegen Mannschaften aus dem Heidelberger und Mannheimer Kreis. Erfreulich war, daß die Spiele im großen und ganzen erfolgreich und auch lehrreich ausgingen. Mit der Einstellung und auch der Stimmumg in der Truppe war ich sehr zu frieden, vor allem wenn man bedenkt, dass die Trainingsinhalte nicht immer die Angenehmsten waren. Ich hoffe, dass man die harte Arbeit in der Vorbereitung unserem Spiel anmerkt und Früchte trägt. Wir wollen einen mannschaftlich geschlossenen, kampfstarken Handball spielen um unser gestecktes Ziel zu erreichen. Die Mannschaft würde sich über Eure/Ihre Unterstützung sehr freuen.

mit sportlichem Gruß

Wolfgang Reutner

Am Sonntag den 07.04.2019 traf unsere Damenmannschaft auf den Tabellen letzten SG Odenheim/ Unteröwisheim. Hoch motiviert, die Gegner wie beim letzten Mal aus der Halle zu schießen, gingen die Damen in das Spiel. Bereits nach 4 Minuten war der Spielstand 4:0. Durch fehlende Abstimmungen in der Abwehr, schafften die Gegner es jedoch ein paar Tore zu erzielen. So ging man in die Halbzeit mit einem 17:4.
Die Damen gingen auch motiviert in die zweite Halbzeit und wollten noch mehr Tore schießen. Durch technische Fehler, Fehlpässe und Fehlwürfe schaffte man dies jedoch nicht und konnte in der zweiten Halbzeit nur noch 12 Tore erzielen. Die Abwehr blieb das ganze Spiel über stark. Dank der guten Leistung der Torfrau Clara Boppré konnte Odenheim nur weitere 4 Tore erzielen. Das Endergebnis lautete 29:8.
Für die SG spielten:
Clara Boppré &Evelyn Riegel (beide Tor), Isabel Böser, Luisa Trück, Alena Frick, Lara Notheis, Leonie Gamer, Melissa Klein, Jessica Metz, Jana Heneka, Lisa Pauli, Benita Gamer, Mira Seith, Sina Melder
Für die Tore sorgten:
Isabel Böser 2/1 Luisa Trück 4 Alena Frick 4 Leonie Gamer 2 Melissa Klein 2 Jana Heneka 3 Lisa Pauli 2 Mira Seith 6 Sina Melder 4

Am Samstag waren die Damen der SG zu Gast in Mühlacker. Die erste Halbzeit begann im Angriff zunächst schleppend und bis zur 11. Minute wurde kein Tor erzielt (1:0). Durch einen schnellen Zwischenspurt schien es als seien die ersten Hemmungen im Angriff gelöst (13.Minute 1:3). Dennoch konnte man sein Potenzial im Angriff weiterhin nicht voll zeigen und die Führung trotz sehr guter Abwehrleistung nicht halten (18. Minute 3:3, 23. Minute 6:4). Gegen Ende der Halbzeit hielt aber vor allem die Torfrau der SG Graben-Neudorf, Clara Boppré, unter anderem mit zwei 7m-Paraden die Damen im Spiel. Mit einem zwischenstand von 8:6 ging es dann in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit galt es nun voller Energie aufzuspielen, sich im Angriff zu steigern und in der Abwehr weiterhin konzentriert zu bleiben. Die Abwehr kam in der 2. Halbzeit nicht mehr so ins Spiel, wie in der ersten Halbzeit. Der Angriff jedoch konnte sich wie gewollt deutlich verbessern, es wurde mutig aufgespielt und man erarbeitete sich sehr viele Abschlüsse. Dennoch fehlte oftmals Glück im Abschluss, wodurch man dauerhaft den 2 Toren Rückstand aus der Halbzeit hinterherrannte.
So konnte, trotz starker Mannschaftsleistung und vielen positiven Aktionen, das Spiel nicht gewonnen werden und man verabschiedete sich mit 18:16 aus der gegnerischen Halle.

Am vergangenen Samstag den 29.09.2018 trat die Damenmannschaft der SG ihr erstes Heimspiel der Saison in der Erich-Kästner Halle in Neudorf an. 

Zu Gast waren die Damen des HC Neuenbürg, ebenfalls Absteiger der letzten Landesligasaison.

Trotz Heimvorteil fiel unseren Damen der Einstieg ins Spiel zunächst schwer. Die Gäste fanden leichter hinein, entschieden die ersten zehn Minuten für sich und lagen mit 1-4 Toren vorne. Mit Ehrgeiz und der richtigen Einstellung konnte Graben-Neudorf zur 17. Spielminute zum 6-6 ausgleichen. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Doch geschwächt durch eine Zeitstrafe, 7-Meter und ein schnelles Tor konnten sich die Gegnerinnen nochmals absetzen und man ging mit 10-14 in die Pause.

Trotz einer ermutigenden Halbzeitansprache konnte Neuenbürg direkt nach Anpfiff den Vorsprung weiter ausbauen und die sicher scheinende Führung bis hin zur 50. Spielminute beibehalten. Doch die Damen gaben weiterhin nicht auf! 

Durch eine starke Abwehr startete die SG die Aufholjagd. Sie dominierte die letzten zehn Minuten des Spieles mit einer Teamleistung die auch die Fans begeisterte und dank eines beherzten Wurfes in den letzten Sekunden von Benita Gamer sicherte sich die Damenmannschaft der SG Graben-Neudorf einen Punkt für die Runde. „Das Glas ist nicht halb leer, sondern halb voll“ – mit dieser Sichtweise, haben die Spielerinnen mit einem verdienten Unentschieden (20-20) gewonnen. 

Nachwuchsspielerin Sina Melder, die an diesem Samstag ihr Début in der Damenmannschaft hatte, schoss zum Einstand gleich auch ein Tor. Weitere Schützen Melissa Klein /1, Lara Notheis /1, Benita Gamer /3, Isabel Böser /4, Mira Seith /4, Jana Heneka /6.  

Das nächste Rundenspiel ist am Sonntag den 14.Oktober 2018 um 16:00 Uhr gegen die Damen vom TV Neuthard. 

 

Seite 1 von 3

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top