SG Shop

Zum ersten regulären Spiel der Saison 2015/2016 war die SG Kronau/Östringen 4 zu Gast in der heimischen Adolf-Kußmaul-Halle. Vom Anpfiff weg sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel. Beide Mannschaften stellten aggressive und kompakte Abwehrreihen, eine 3-2-1-Abwehr auf grabener und eine 6-0-Abwehr auf kronau/östringer Seite. Nichts desto trotz lag ein deutliches Übergewicht an Chancen auf grabener Seite, die allerdings teils fahrlässig, teils zu hektisch vergeben wurden und sich somit auch nicht auf der Anzeigetafel widerspiegelten. Über ein 5:5 nach einer Viertelstunde gingen die Teams mit einem 10:10 in die Halbzeit.

In der Kabine nahm Trainer Erden seine Mannschaft in die Pflicht, die Chancen nun endlich auch in
Tore umzuwandeln. Vor Allem das Konterspiel sollte verbessert werden, um nicht lange und
kräftezehrend gegen die geschlossene Abwehr der Gäste anrennen zu müssen.
Nach dieser aufrüttelnden Pausenansprache setzten die Hausherren die Vorgaben des Trainers
postwendend um. Durch eine noch konsequentere Abwehrarbeit hinten und verwertete
Abschlusschancen vorne, fing man sich hinten bis zur 46. Minute nur 2 weitere Treffer ein und
markierte selbst derer 6. Nach einem rüden Foul beendeten die Schiedsrichter außerdem die Partie
für einen Kronau/Östringer, was die Gäste erkennbar zusätzlich schwächte.
In der Folge packten unsere Grabener noch eine Schippe drauf und ins schnelle Konterspiel über.
Während die Beine der Gäste immer schwerer zu werden schienen, drehten unsere Jungs mehr und
mehr auf. Tor um Tor zogen sie davon was schlussendlich zu einem 25:18 Heimsieg im ersten
Saisonspiel führte.
Vor allem durch das schnelle Konterspiel und lediglich 7 Gegentreffer in der zweiten Halbzeit konnte
dieser letztlich verdiente Sieg gefeiert werden. Zwar wäre in diesem Spiel noch durchaus mehr drin
gewesen, es zeigte sich allerdings, dass noch nicht alle Abläufe hundertprozentig sitzen und die
nötige Routine und Ruhe noch gefunden werden muss.
Nächste Woche geht es dann zum Auswärtsspiel gegen die SG Sulzfeld/Oberderdingen. Aufgrund der
Niederlage im Pokalspiel werden die Hausherren dort wohl auf Revanche sinnen – unsere Jungs
sollten also gewarnt sein und sich diese Woche konzentriert auf das schwere Auswärtsspiel
vorbereiten!
Für Graben spielten:
B. Reimann (Tor), J. Krasowski (Tor), J. Pfirmann (1), L. Schmidt (1), L. Metzger (4), S. Kammerer,
M. Brecht (1), M. Herzog (4), A. Hoefler (8), T. Polzer (5), S. Melder, F. Zinecker (1), F. Klonig

 

Mit einem Sieg in die Pflichtspielsaison starten – so lautete das vorab ausgegebene Ziel für diese

Partie. In der ersten Halbzeit gestaltete sich dies jedoch weitaus schwieriger als erhofft. Die gut

aufgestellte, körperlich robuste 6-0-Abwehr der Gäste stellte unsere Mannen immer wieder vor

große Probleme. So lag man dann schnell mit 0:3 zurück. Mehr als 6 Minuten dauerte es, bis endlich

der erste Treffer für Graben erzielt wurde und sich das Team von Trainer Erden gefangen hatte. In

der Folge entwickelte sich dann ein Spiel, das geprägt war durch zahlreiche technische Fehler und

vergebene Chancen auf beiden Seiten. Der Rückstand unserer Herren schmolz daher nicht wirklich

entscheidend. Zur Halbzeit ging es mit 9:11 in die Kabinen.

Dort forderte Trainer Erden seine Mannschaft auf, die Abwehrarbeit noch weiter zu intensivieren –

im Angriffsspiel aber konzentrierter und vor allem konsequenter zu Werke zu gehen.

Dies gelang dann auch. Angeführt von einem stark aufgelegten Daniel „Fetze“ Fetzner im Tor, der die

ein oder andere Großchance der Gäste vereitelte, kamen unsere Herren immer wieder in Ballbesitz

und münzten diese nun auch in eigene Tore um. Nach einer Viertelstunde ging man dann auch

folgerichtig mit 16:15, erstmals überhaupt in der Partie, in Führung. In den anschließenden 10

Minuten wurde das Spiel dann wieder zerfahrener und keine der beiden Mannschaften gab sich die

Blöße zurückzuweichen. Dies schaukelte sich in eine hoch dramatische und spannende Schlussphase

hoch. Anderthalb Minuten vor Ende konnte die SG auf 19:18 verkürzen und witterte noch einmal

Morgenluft, um vielleicht doch noch die Verlängerung zu erreichen. Zielstrebig steuerten die Teams

auf ein Herzschlagfinale zu, was noch zusätzlich durch einen zu lässigen und somit unnötig

vergebenen 7-Meter-Strafwurf 30 Sekunden vor Schluss angeheizt wurde.

Am Ende schafften es die Gäste aber nicht mehr zu einer aussichtsreichen Abschlussmöglichkeit zu

kommen und man gewann die Partie letztlich 19:18.

Durch diesen am Ende zwar glücklichen, aber durchaus erkämpften Sieg im Pokalspiel ist somit der

positive Einstand in diese Pflichtspielsaison gelungen und der TSV Graben darf sich nun auf eine

weitere Pokalschlacht, mit etwas Glück auch gegen ein höherklassiges Team, freuen.

Am kommenden Sonntag beginnt dann auch die reguläre Kreisligasaison gegen die SG

Kronau/Östringen 4. Als Absteiger aus der Landesliga wird unseren Herren sicherlich von vielen

gegnerischen Mannschaften die Favoritenrolle zugesprochen werden, welcher man auch gerne

gerecht werden möchte. Ganz klar für Team und Trainer ist aber, dass es sicherlich kein Selbstläufer

wird und von Woche zu Woche akribisch gearbeitet werden muss. So auch diese Woche, um

möglichst einen perfekten Saisonstart hinzulegen.

In diesem Sinne liebe Fans bis am Sonntag um 17:00 Uhr in der AKH!

Für Graben spielten:

B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), L. Schmidt (1), J. Pfirmann (2), L. Metzger (4), S. Melder,

S. Pfirmann (2), M. Herzog (3), A. Hoefler (6), T. Polzer, G. Weiß, F. Zinecker (1), F. Klonig

So, liebe Fans! Am kommenden Sonntag geht es endlich wieder los mit der Pflichtspielsaison!

Zunächst steht dabei für unsere 1. Herrenmannschaft das Kreispokalspiel gegen die SG

Sulzfeld/Oberderdingen. Es kommt also gleich ein in der Vergangenheit stets starker und

unangenehmer Gegner in die Kußmaulhalle, was einen spannenden Pokalfight verspricht. Anpfiff ist

um 17:30 Uhr.

Zuvor möchten wir aber die Gelegenheit nutzen und unsere drei Neuzugänge kurz vorzustellen,

damit Sie die neuen Gesichter unseres Teams auch einordnen können:

Arved „Fred“ Hoefler ist Student am KIT Karlsruhe. Er kommt ursprünglich aus der Nähe von Bonn,

wo auch seine handballerischen Wurzeln liegen. Im Rückraum ist er universell einsetzbar, fühlt sich

aber im linken Rückraum sowie auf der Mitte am Wohlsten. Mit ihm wird unser Spiel sicherlich

variabler und dynamischer.

In seiner Freizeit schwingt er sich gerne aufs Rad und durchquert auch schonmal komplett

Deutschland von Nord nach Süd.

Kevin Stark wird uns auf der Linksaußen-Position verstärken. Kevin ist durch und durch Pfälzer und

hat unter unserem Trainer Eyub Erden beim TV Offenbach in der A-Jugend Oberliga trainiert und

gespielt. Durch seinen unglaublichen Speed und seinen sicheren Torabschluss wird er eine enorme

Verstärkung für das schnelle Konterspiel sein.

Ganz besonders freut es uns, dass Lukas Metzger wieder zu uns nach Graben zurückgekehrt ist.

Ursprünglich aus der eigenen Jugend kommend, hat er in den letzten Jahren bei der SG Stutensee

gespielt und sich dort handballerisch weiterentwickelt. Den meisten unserer Zuschauer ist er bekannt

und muss deshalb nicht weiter vorgestellt werden. Einsetzbar ist er auf allen Rückraumpositionen

wie auch auf der Linksaußen-Position, was unserem Trainer zusätzliche Optionen in der

Feinabstimmung des eigenen Spiels eröffnen wird.

In diesem Sinne möchten wir alle Grabener Fans einladen am Sonntag in die AKH zu kommen! Wir

können Ihnen versichern: Das Team um Trainer Erden ist heiß auf das erste offizielle Spiel möchte

direkt zeigen, dass es für seine Gegner in dieser Saison in der Festung AKH nichts zu holen gibt!

Erster Punktgewinn in der Landesliga Süd!

Am vergangenen Sonntag gastierte die SG Pforzheim/Eutingen in der Pestalozzihalle in Graben-
Neudorf.

Vom Beginn an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch in dem sich keine der beiden

Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Bis zum 6 zu 6 war demnach es eine völlig offen

geführte Partie.

lars klein

Erst nach etwa 20 Minuten gelang es den Gästen aus Pforzheim eine 2-Tore-Führung

heraus zu spielen, welche sie zur Halbzeit auf 3 Tore zur 8 zu 11 Tore Führung ausbauen konnten.

In der Kabine forderte Trainer Erden seine Mannschaft auf, die erste Halbzeit aus den Köpfen zu

streichen und mit viel neuem Schwung in die zweite halbe Stunde zu gehen.

Dies gelang unseren Jungs im Gegensatz zum Spiel eine Woche zuvor sehr gut. Durch eine

konzentrierte Abwehrleistung. Auch im Angriff wurden die herausgespielten Chancen konsequent

verwertet, sodass man sich immer näher an den Gegner herantastete. Sieben Minuten nach

Wiederanpfiff war der Rückstand wettgemacht und der Ausgleich zum 13 zu 13 erzielt.

Doch das war unserer Mannschaft an diesem Abend nicht genug- im Gegenteil. Die Jungs zündeten

nun den Turbo zu und erhöhten immer weiter. Nach zehn weiteren Spielminuten stand es dann auch

völlig verdient 18 zu 14 für Graben.

Jonas

Mit dieser Vier-Tore-Führung war aber offenbar der Zenit erreicht. Es gelang unseren Jungs nicht,

weitere Treffer draufzupacken, was die Mannschaft aus Pforzheim noch einmal ins Spiel kommen

ließ. Während einige Zuschauer auf den Rängen wohl schon fest mit den zwei Punkten rechneten,

machten es die Spieler auf dem Feld noch einmal unnötig spannend.

Im Angriff wurden leichtfertige Würfe genommen und auch in der Abwehr wurde nicht mehr

konzentriert genug gearbeitet. Die Pforzheimer kamen so in den Schlussminuten noch einmal ran,

was schlussendlich in der 60. Minute zum Ausgleich führte.

Abwehr klein

Ganz am Ende wurde es dann sogar noch richtig dramatisch: Drei Sekunden vor dem Schlusspfiff

bekamen die Pforzheimer einen Strafwurf zugesprochen. Die Hallenuhr war beim Stand von 22 zu 22

schon abgelaufen, als Jonas Krasowski dem Pforzheimer 7-Meter-Schützen gegenüberstand. Doch

er konnte den Strafwurf halten und somit auch den einen, den ersten Punkt der Grabener in der

Landesliga Süd, wofür ihm seine Feldspieler dann auch freudig dankten!

Am Ende wussten unsere Jungs nicht so recht, ob sie sich nun über einen gewonnenen Punkt freuen,

oder einem verlorenen Punkt nachtrauern sollten. Es muss wohl eine Mischung aus beidem sein- hat

man doch das Spiel selbst noch einmal unnötig spannend gemacht. Unsere beiden Torhüter haben

auch dieses Mal ihren Job mehr als gut erledigt und zusammen fünf Strafwürfe gehalten. Aber wieder

waren es 10 unkonzentrierte Minuten, welche unsere Mannschaft um den verdienten Sieg brachten.

Fazit: Es war eine Pforzheimer Mannschaft zu Gast, die absolut schlagbar gewesen wäre, aber am

Ende steht ein Unentschieden und ‚nur‘ ein Punkt. Dieser – und das ist sicherlich das Positive daran –

ist dem TSV Graben aber im Kampf um den Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen!

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), J. Krasowski (Tor), J. Pfirmann (1), A. Keric (1), M. Geiger (4),

M. Arbogast (2), M. Brecht (2), F. Zinecker (2), L. Spielmann (10/3), L. Schmidt, F. Klonig, M. Herzog,

A. Franks

Bild1 klein

Knappe Niederlage unserer Damenmannschaft

Unsere Damenmannschaft empfing am vergangenen Heimspieltag die SG Pforzheim/Eutingen in der Pestalozzi-Halle. Von Beginn an waren unsere Damen hoch konzentriert und konnten ihre gut herausgespielten Chancen verwerten. Im Angriff sowie in der Abwehr zeigte man Biss und Willen diese zwei Punkte heute in Graben zu lassen. Zwischenzeitlich konnte man sogar mit 6:4 in Führung gehen. Die Führung konnte allerdings nicht ausgebaut werden und so ließ man die Gäste immer wieder herankommen. Es war ein spannendes Duell, das in den letzten 5 Minuten entschieden wurde, in denen unsere Damen kurze Zeit unkonzentriert agierten. Obwohl bis zur letzten Sekunde gekämpft wurde, musste man sich schlussendlich mit 18:20 geschlagen geben. Für unsere Damen heißt es jetzt weiter an sich zu arbeiten, den Kopf nicht hängen zu lassen und das gewonnene Selbstvertrauen mit ins nächste Spiel zu nehmen.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns beim kompletten Heimspieltag unterstützt haben!

Bild2 klein

Halbzeitergebnis: 18:8

Endergebnis: 34:21

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit: Die Erste Herrenmannschaft startete in die Landesligasaison 2014/2015. Gleich zum Auftakt war man zu Gast bei den Badenliga –Absteigern der SG Kronau/Östringen III in der Stadthalle in Östringen.

Nach einer harten und intensiven Vorbereitung wollten unsere Jungs zeigen, dass sie kein Kanonenfutter sind. Das gelang auch in den Anfangsminuten hervorragend! Eine sehr konzentrierte Deckungsarbeit und gut ausgeführte Spielabläufe führten zu einer absolut verdienten 1:4 Führung. So waren die Kronau-Östringer gezwungen schon sehr früh im Spiel eine Auszeit zu nehmen. Nach dieser kurzen Besprechung wurden die Grabener fahriger. Man vergab einige Großchancen und auch in der Deckung schlichen sich einige Fehler ein. So kamen die Akteure der SG immer wieder über Anspiele an ihren Kreisläufer zu einfachen Toren, weil man den Kreisläufer zu passiv anging und gewähren ließ. Nach wenigen Minuten stand es deshalb völlig zu Recht 9:6 für die Heimmannschaft.

Auch in der Folge schafften es unsere Herren nicht, zu der starken Leistung in den Anfangsminuten zurück zu finden und so gingen die Mannschaften mit 18:8 in die Kabine.

Dort forderte Trainer Eyub Erden, wieder befreiter aufzuspielen und sich aggressiver und bissiger zu präsentieren.

Dies gelang den Grabenern leider nicht an diesem Abend. Immer wieder wurden Bälle leichtfertig verloren oder fehlerhafte Entscheidungen getroffen, was die Kronau-Östringer mit schnell vorgetragenen Gegenstößen eiskalt bestraften. So stand es zwischenzeitlich gar 30:15 gegen unser Team.

Am Ende mussten sich unsere Jungs mit 34:21 Toren geschlagen geben. Anzumerken sei an dieser Stelle, dass es sicherlich nicht an den beiden Torhütern lag. Die haben eindeutig ihre Hausaufgaben gemacht und einige tolle Paraden gezeigt. Die Feldspieler allerdings müssen in den nun kommenden Trainingseinheiten noch akribischer und fokussierter arbeiten, um die zahllosen Leichtsinnsfehler baldmöglichst abzustellen.

Am kommenden Wochenende empfängt der TSV Graben die SG Pforzheim/Eutingen III in der Pestalozzi-Halle in Graben-Neudorf. Anpfiff ist um 17°° Uhr.

Es gilt nun, sich zu schütteln, die Klatsche aus den Köpfen zu kriegen und sich auf kommende Aufgaben vorzubereiten. Die gute Erkenntnis des vergangenen Spieles ist es nämlich: Es gibt noch viel Luft nach oben und dementsprechend viele Möglichkeiten sich zu verbessern!

Vielen Dank außerdem an die mitgereisten Zuschauer! Die Mannschaft und alle Verantwortlichen würden sich freuen, Euch alle beim ersten Heimspiel der Landesligasaison wieder begrüßen zu dürfen.

Für Graben spielten:

B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), M. Geiger (2), M. Herzog (1), L. Spielmann (8/4), M. Arbogast (4), A. Keric (1), J. Pfirmann (4), L. Schmidt (1), S. Kammerer, M. Brecht, F. Zinecker, S. Melder, F. Klonig

Am vergangenen Samstag war es endlich soweit, die neue Handballsaison begann für unsere erste Damenmannschaft. Unsere Damen waren zu Gast bei dem TV Knielingen. Nach der langen Vorbereitung und dem gewonnenen Pokalspiel am letzten Wochenende wollte man auch positiv in die Landesliga starten. Die Abgänge, sowohl das verletzungsbedingte Fehlen von Spielerinnen sollte kein Hindernis für unsere Mädels sein.

Das Spiel begann sehr verhalten, beide Mannschaften näherten sich einander an. Unsere Mannschaft stand schon relativ gut in der Abwehr. Die Absprachen untereinander funktionierten schon besser. Die Damen aus Knielingen fanden allerdings schneller ins Spiel und schossen Tor um Tor. Erst nach 13 Minuten gelang es den TSV Damen ein Tor zum 3:1zu schießen. Weiterhin taten sich unsere Damen schwer das Tor zu treffen. Sie schafften es noch nicht, die teilweise gut herausgespielten Chancen in Tore zu verwandeln. Durch diese ungenutzten Möglichkeiten gelang es den Knielingerinnen hin und wieder durch Konter einfache Tore zu erzielen. Die Seiten wurden bei einem Stand von 12:5 gewechselt. In der Pause forderte der Trainer noch einmal seine Spielerinnen auf zu kämpfen und schneller hinten raus zu spielen. Die Damen versuchten dies in Halbzeit 2 auch umzusetzen, leider gelang dies nicht immer. Es schlichen sich nun auch einige technische-, sowie Abstimmungsfehler ein, welche die Damen des TV Knielingen gnadenlos ausnutzen. Somit musste man sich, trotz der schon recht guten Abwehrleistung, 23:11 geschlagen geben. Jetzt heißt es weiterhin im Training hart an sich und mit der Mannschaft zuarbeiten, damit man sich von Spiel zu Spiel steigern kann.

Es spielten: Stefanie Schmitt (Tor), Sarah Pfeiffer (2), Isabel Böser (2/1), Alena Frick(2), Lisa Pauli (2),Anna-Lena Bürger (1), Alina Berger (1), Jana Heneka (1), Denise Geprägs, Sarah Metzger

Am nächsten Sonntag steht das erste Heimspiel der Saison an. In der Pestalozzi Halle empfangen die Damen 1 um 15.00h die Damen der SG Pforzheim/Eutingen. Wir freuen uns zahlreiche Fans begrüßen zu können.  

Erste Mannschaft beendet 3 – tägiges Trainingslager in der Sportschule Steinbach

Am vergangenen Freitag reiste die Landesliga Mannschaft um den neuen Trainer Eyub Erden zum Trainingslager in die Sportschule Steinbach. Nachdem seit Anfang Juni die konditionellen und physischen Grundlagen mit jeweils drei Trainingseinheiten gelegt wurde, bildet das Trainingslager 2-3 Wochen vor Saisonbeginn den Höhepunkt der taktischen und technischen Vorbereitung auf die kommende Saison. Erst seit ca. zwei Wochen übt der neue Herrentrainer intensiv Auslösehandlungen, Abwehrformationen und Tempogegenstöße ein. Hier wird auch der Schwerpunkt für die verbleibende Vorbereitungszeit liegen, da man natürlich durch die Abgänge von Bederke, Daniels und Geiß sowie dem Trainerwechsel hier quasi neu starten muss. In Steinbach findet man immer perfekte Trainingsmöglichkeiten um sowohl theoretisch als auch praktisch an der Abstimmung zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen zu arbeiten und auch um die Neuzugänge Raupp und Geiger zu integrieren. Direkt nach der Anreise stand am Freitag die erste von insgesamt 6 Trainingseinheiten am Wochenende an. Gleich im Anschluss empfing man den Landesligisten HSG Hardt aus dem Gebiet des südbadischen Handballverbandes zu einem Trainingsspiel. Obgleich die HSG unserer Mannschaft körperlich und auch technisch überlegen war, waren doch sehr gute Ansätze der neuformierten Grabener Mannschaft zu erkennen. Aus einer stabilen Abwehr heraus gelang es immer wieder mit schnellen aber auch geduldigem Spiel Einwurfmöglichkeiten zu kreieren und so musste man sich am Ende nur knapp mit 3 Toren geschlagen gegeben. Die Zeit beim anschließenden Abendessen nutze Trainer Erden direkt zu einer ausführlichen Videoanalyse des Spiels um sofort wichtige Korrekturen und Absprachen vorzunehmen. Am Samstag folgten zwei weitere intensive Trainingseinheiten bevor man am Abend das Erlernte sofort bei einem wahren Härtetest gegen den Württembergligisten TV Plochingen umsetzen konnte. Dies gelang gegen die quasi zwei Klassen höher spielende Mannschaft um Ex – Bundesligaspieler D. Brack vor allem in der ersten Hälfte noch relativ gut. In der zweiten Hälfte war man dann aber erwartungsgemäß chancenlos aufgrund des allmählich einsetzenden Kräfteverschleißes sowie der eiskalten Chancenverwertung der Plochinger. Trotz allem, war dies eine wichtige Erfahrung für unsere Mannschaft gegen einen in allen Belangen überlegenen Gegner. Nach drei Trainingseinheiten und zwei temporeichen Spielen war es wichtig zu regenerieren weshalb die ganze Mannschaft in der Sauna die geschundenen Muskeln pflegte. Am Sonntag stand wiederrum eine frühe Trainingseinheit auf dem Programm in der Erden vor allem verschiedene Abwehrsysteme einführte und üben lies. Bevor das Trainingslager nach dem gemeinsamen Mittagessen beendet wurde, sollte die Mannschaft aufgeteilt in zwei Gruppen noch die bislang erlernten Angriffs- und Abwehrkonzeptionen theoretisch aufarbeiten, darstellen und der Mannschaft präsentieren. Nach intensiven Trainingstagen geht die Herrenmannschaft des TSV Graben nun in die heiße Saisonvorbereitung. Am Freitag, den 05.09. reist man zu einem Dreier – Turnier nach Göllheim , bevor am Mittwoch, den 10.09. um 20.00 Uhr das Pokalspiel gegen den Landesligisten TV Forst in der Waldseehalle angepfiffen wird. Hierzu laden wir alle Zuschauer jetzt schon ein. Lernen Sie unsere Mannschaft und unseren Trainer kennen und unterstützen Sie uns beim Start in eine schwere aber interessante erste Landesligasaison der Vereinsgeschichte.

CIMG5227

Bei unserem ersten Familientreffen gemeinsam mit dem CVJM auf dem PLätzle
trafen sich rund 80 Erwachsene und Kinder, um sich bei einem guten Steak oder Stückchen Kuchen
glänzend zu unterhalten oder auch sportlich zu betätigen.
Mit acht sehr gut aufgestellten Teams,  boten sich jeweils in 2 Gruppen, Erwachsene und Kinder in den
Ihren Tunieren, spannende Spiele auf sehr gutem Niveau auf dem Beach- bzw. Rasenfeld.
Handballneulinge und Fortgeschrittene ergänzten sich perfekt. Gleichzeitig erfüllten unsere Schiedsrichterneulinge
Nele und Clara die Erwartungen mit pravour. Nach dem geistigen Input von unserer A-Jugend-Spielerin Kathrin
siegten im Kidstunier mit knappem Vorsprung die "Toilettentaucher" vor den "Donnerblitzen", gefolgt von
"Handball 3.2" und  "Fanta 5". In den gemischten Seniorenteams konnte sich die Mannschaft von
CVJM-Vorstand Flix Kappler und Abteilungsleiter Florian Klonig klar in den Fokus spielen.
Rund um ein gelungener Nachmittag, der beide Vereine zu einer Wiederholung annimiert.
Herzlichen Dank an die zahlreichen Salat- und Kuchenspenden, sowie die unzähligen Helfer, die mit Spaß und Eifer
bei der Sache waren.

Am vergangenen Mittwoch traten die frischgebackenen Landesliga-Handballer des TSV Graben zu ihrem ersten Pflichtspiel der Saison 2014/2015 an. Im Bruchsaler Kreispokal traf man auswärts auf die Auswahl des TV Forst. 

Aus einer sehr kompakt, aggressiv und konzentriert agierenden Deckung gelang es in der Anfangsphase immer wieder den Gegner zu Fehlern und unkontrollierten Torabschlüssen zu zwingen. Die schnell vorgetragenen und gut gespielten Angriffe konnte man in dieser Phase mit einfachen Treffern krönen, sodass man nach 12 Minuten völlig verdient mit 5 zu 9 in Front lag. Danach verlor das Spiel etwas an Fahrt. Auch die ersten Spielerwechsel standen an. Es gelang nun den Forstern immer wieder leichte Treffer zu erzielen. Dem Team unterliefen nun auch einige technische Fehler, welche die Forster immer wieder in Konter verwandeln konnten. Mit 13 zu 13 gingen die Mannschaften in die Kabine.

In der Halbzeitansprache forderte Trainer Eyub Erden von seinem Team, sich wieder auf die Tugenden der Anfangsphase zu besinnen und konzentrierten Handball zu zeigen. Direkt nach dem Pausentee entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch bei dem sich beide Teams keine Blöße gaben. Doch dann genügten 8 Minuten, um das Spiel aus der Hand zu geben. Aus Überzahlsituationen konnte man kein Kapital schlagen. Im Gegenteil – der Gegner erzielte die Tore. So zogen die Forster von 16 zu 16 auf 24 zu 19 davon, wovon man sich nicht mehr erholen konnte. Auch mit einer offenen Manndeckung in der Schlussphase konnte das Ruder nicht mehr rumgerissen werden. Letztlich musste man sich mit 27 zu 23 geschlagen geben.

Alles in allem war es aber ein Auftritt unserer Mannschaft, der Mut macht und die Vorfreude auf die anstehende Landesligasaison nur noch mehr brennen lässt. Kämpferherz haben unsere Jungs nämlich gezeigt. Wenn man es schafft, die kleinen Unkonzentriertheiten abzustellen und sich auf die eigenen Stärken besinnt, werden die Grabener Handballer sicherlich das große Ziel Klassenerhalt erreichen können.

Am kommenden Samstag, den 20.09.2014 steht um 20°° Uhr in der Stadthalle in Östringen nun das erste Saisonspiel in der Landesliga in Gestalt des Auswärtsspiels gegen Badenliga-Absteiger SG Kronau-Östringen III an. Dort trifft man mit André Geiß, Philip Daniels und Matthieu Bederke auf gleich drei ehemalige Spieler, was der Partie noch zusätzlichen Zündstoff verleiht.

Der Trainer und die Mannschaft freuen sich wieder auf zahlreiche Zuschauer und eine spannende Partie- und auf den langersehnten Start ins „Projekt Landesliga“. In diesem Sinne: „Auf geht’s Männer – Hopp jetzt!!“

Für Graben spielten: B. Reimann (Tor), D. Fetzner (Tor), F. Zinecker (2), J. Pfirmann (1), S. Kammerer (2), A. Keric (3), M. Herzog (1), L. Schmidt (2), M. Arbogast (6), M. Geiger (5), S. Melder, A. Franks, A. Raupp

 

Am Sonntag bestritten die Damen des TSV Graben ihr erstes Spiel des Kreispokals Bruchsal gegen die SG HaWei. Zu Beginn der ersten Halbzeit verschafften sich unsere Damen einen Vorsprung mit drei Toren, welchen sie über das gesamte Spiel halten konnten. So ging es mit einem 10:13 in die Halbzeitpause.
Nach der Halbzeitansprache des Trainers starteten die Grabener voller Elan in die zweite Spielhälfte, so dass zwei Tore nacheinander erzielt wurden. Durch einschleichende Unachtsamkeit unsererseits und die gute Angriffsleistung der HaWeianerinnen kam es zu dem Endergebnis von 22:25.
Für uns heißt es jetzt die Löcher in der Abwehr zu stopfen und unsere Chancen zu verwerten.

TSV Graben: Alena F. 9/5, Laura M. 5, Isabel B. 4, Juliane H. 2, Alina B. 2, Sarah P. 2, Lisa P. 1

SG HaWei: Stefanie B. 9/7, Miriam M. 5, Luisa B. 3, Rebekka G. 2, Lena R.1, Karasan T. 1, Alena R. 1

Derbysieg im 1.Spiel

Im 1.Spiel der laufenden Runde stand der 1. Herrenmannschaft des TSV Graben direkt eine besondere Aufgabe bevor: Das Ortsderby Graben gegen Neudorf. Insofern besonders, da das letzte Derby mit einem klaren Sieg an den TSV aus Neudorf ging und man somit etwas gutzumachen hatte. In einer spannenden und nervenraubenden Partie in der gefüllten Pestalozzi-Halle konnte sich zunächst in der ersten Hälfte keiner der beiden Mannschaften wirklich absetzen. Man hatte das Gefühl, das die Spieler der beiden Teams eher mit dem Ball und der Nervosität zu kämpfen hatten als mit ihren Gegenspielern, sodass nur die beiden Abwehrreihen glänzen konnten – im Gegensatz zu ihren Pendants in der Offensive. Als Resultat ging man mit einem 9:8 für den Lokalrivalen aus Neudorf in die Pause.

braun

PN

 

Stellberg

 

Kuhn Logo

 

Apotheke

Go to top